| 14.24 Uhr

Weihnachten wird grün und grummelig

Weihnachten wird grün und grummelig
Will das Weihnachtsfest stehlen: der miesepetrige Grinch. FOTO: 2018 Universal Studios
Mönchengladbach. Grün und grummelig wird das Weihnachtsfest in diesem Jahr, dann am Donnerstag feiert der Grinch seine Rückkehr auf die Kinoleinwand – diesmal als 3D-animierte Figur. Von der Redaktion

„Der Grinch“ erzählt die Geschichte eines grün behaarten, zynischen Miesepeters, der hoch über dem fröhlichen Dörfchen Whoville in einer tristen Höhle wohnt und nichts so sehr verabscheut wie die ausgelassenen Weihnachtsfeierlichkeiten der Dorfbewohner. Nichts und niemand ist vor den Launen des brummigen Griesgrams sicher, nur sein treuer Hund Max geht mit ihm durch dick und dünn; hält ihm die Treue. Als nun wieder mal das Fest der Liebe vor der Tür steht, fasst der Grinch einen so absurden wie genialen Plan: Er wird Weihnachten stehlen!

Doch rechnet er nicht mit der kleinen Cindy-Lou, die sich in den Kopf gesetzt hat, den Weihnachtsmann auf seiner Heiligabend-Runde zu erwischen, um ihm für die Unterstützung ihrer überarbeiteten Mutter zu danken. Als der Heilige Abend naht, drohen ihre guten Absichten mit dem infamen Plan des Grinch zu kollidieren.

Niemand geringeres als Comedy-Ikone Otto Waalkes leiht dem Grinch in der deutschen Synchronisation seine Stimme. Regie in diesem weihnachtlichen Familienspaß führen die beiden Animationsexperten Scott Mosier und Yarrow Cheney.

(StadtSpiegel)