| 14.23 Uhr

Aktionstag an der Hochschule

Aktionstag an der Hochschule
Reinschnuppern in die MINT-Studiengänge beim Girls’ Day.
Mönchengladbach. Die Hochschule Niederrhein will am Girls’ und Boys’ Day Schluss machen mit Geschlechterklischees. Von der Redaktion

Wenn es um die Studienwahl geht, gibt es immer noch viele Geschlechterklischees. Die Hochschule Niederrhein nimmt am 26. April am Girls’ Day und nach vielen Jahren auch wieder am gleichzeitig stattfindenden Boys’ Day teil. Am bundesweiten Aktionstag bekommen Schüler ab der achten Klasse die Gelegenheit, Studiengänge kennenzulernen, in denen Frauen oder Männer eher selten vertreten sind.

Für den Girls´Day bietet die Hochschule seit vielen Jahren ein Programm an, inzwischen gibt es mehr als 100 Plätze an fünf Fachbereichen in Krefeld und Mönchengladbach. „Unser Ziel ist es, mehr junge Frauen für einen MINT-Studiengang zu begeistern“, sagt Beate Brungs von der Gleichstellung der Hochschule. Die Schülerinnen können zum Beispiel am Fachbereich Chemie erleben, wie Ermittler in Krimiserien auf mikrobiologische und chemische Spurensuche am Tatort gehen. Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften lernen die Mädchen mit dem Einstiegscomputer Calliope mini spielerisch programmieren. Auch die Fachbereiche Elektrotechnik und Informatik, Maschinenbau und Verfahrenstechnik sowie Wirtschaftsingenieurwesen bieten viele spannende Projekte an.

Auch für den Boys´Day gibt es tolle Aktionen. „Der Anteil der Studenten am Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik liegt bei 17,3 Prozent. Daher bietet die Gleichstellung in diesem Jahr ein Programm für Jungs an“, sagt Brungs. Am Boys’ Day können die Schüler unter anderem das Technikum besuchen und ein Armband in den Farben ihres Fußballvereins herstellen.

Mehr Info und Anmeldung über www.hs-niederrhein.de. Lehrer, die mit ihrer Klasse außerhalb des Aktionstages kommen möchten, wenden sich an info@hs-niederrhein.de.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige