Coach Micha

Nach Zahlen atmen

Letzte Woche habe ich Ihnen die verschiedenen Gesichter des Stresses präsentiert. Danach dachten Sie bestimmt: "Mein Gott, für meinen Körper ist ja fast alles Stress, hilft ja nur im Bett liegen und nichts tun!" So schlimm ist es zum Glück nicht, wobei Sie sicher auch bemerkt haben, dass jeder Mensch eine individuelle Stresstoleranz entwickelt. Der eine verkraftet mehr, der andere weniger. Wichtig ist es in jedem Fall, genügend Ausgleich zu schaffen, und wenn Sie ein aufmerksamer Verfolger meiner Kolumne sind, kennen Sie ja mein Mittel Nummer 1 zur Stressbewältigung. Richtig: natürlich der Schlaf! Von der Redaktionmehr

Coach Micha

Für ein gutes Bauchgefühl

Hatten Sie schon mal ein ungutes Bauchgefühl? Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl? In den letzten Jahren entdeckt die Wissenschaft immer mehr faszinierende Dinge über unseren Bauch. So ist dieses bekannte "Bauchgefühl", auf das der eine hört, der andere nicht, nicht etwa nur etwas nicht Greifbares wie die gute Fee aus dem letzten Märchen. Nein, das Bauchgefühl ist wissenschaftlich erwiesen. Über den Vargusnerv ist der Darm mit dem Gehirn verbunden, es ist also kein Zufall, dass Ihnen schlechte Stimmung oder Stress auf den Magen schlägt. Was viele aber nicht wissen: die Kommunikation gibt es auch andersherum. Mit dem, was Sie essen, können Sie auch für gute oder schlechte Stimmung sorgen. Ungeachtet dessen, was Sie essen, können Sie durch simple Tricks für ein gutes Bauchgefühl sorgen. mehr

Coach Micha

Mit der Rudervariante, Teil vier, neue Reize setzen

Liebe Stadt Spiegel-Leser, in den letzten Wochen gab es bereits drei verschiedene Rudervarianten für Sie, heute folgt vorerst die letzte mit Teil vier! Wie auf dem Bild zu sehen, greifen wir hierfür wieder zu dem Seil, das Sie schon aus Variante zwei kennen sollten. Auch hier reicht schon eine kleine Veränderung am Griff, um einen ganz neuen Reiz zu setzen. Hatten Sie bei Variante zwei den kleinen Finger am Ende des Seils, so befinden sich jetzt dort der Daumen- und Zeigefinger. Von Petra Kädingmehr

Coach Micha

Rudervarianten, Teil I

Da die Fragen nach Übungsempfehlungen sich in letzter Zeit häufen, werde ich Ihnen in den nächsten Wochen ein paar Rudervarianten präsentieren. Es gibt so etwas, wie einen zu starken Rücken nicht, gerade heutzutage ist sogar eher das Gegenteil immer häufiger der Fall, schließlich ist ja die Volkskrankheit Nummer eins "Rücken". Häufig resultieren diese Schmerzen aus zu schwacher Muskulatur, die im Büroalltag durch das viele Sitzen am PC verkümmert.  mehr