| 17.02 Uhr

Mit der Sonne um die Wette lachen

Mit der Sonne um die Wette lachen
Stark in Leistung und Design: Solarterrassendächer erfüllen alle sprüche, die moderne Bauherren an ihr Zuhause stellen. FOTO: epr/solarcarporte.de
Sonnenschutz und Stromversorgung regelt das Terrassen- oder Carportdach. Von der Agentur

Immer öfter lacht die Sonne jetzt wieder vom Himmel und sorgt für schöne Stunden im Freien – und vielerorts auch für Stromeinsparungen. Denn zahlreiche Menschen setzen bereits auf die solare Energiegewinnung im eigenen Zuhause, da sie die Höhe der Stromkosten selbst in die Hand nehmen möchten.

Dank innovativer Entwicklungen beginnt die Stromgewinnung inzwischen auf der Terrassen- oder Carportüberdachung. Und die braucht man sowieso, sollen Hausbewohner, Gartenmöbel oder Auto nicht permanent der Sonneneinstrahlung, einem Platzregen oder sonstigen Witterungserscheinungen hilflos ausgeliefert sein.

Die Lösung ist einfach umsetzbar und optisch ansprechend. Traditionell aus Holz oder wahlweise Aluminium gefertigt, besitzen die Terrassendächer und Carportsysteme der Hersteller design- und leistungsstarke Solarmodule aus zehn Millimeter starkem Verbundsicherheitsglas mit integrierten Solarzellen. Das Glas ist hagelschlagsicher und bietet gleichzeitig ausreichend Sonnenschutz. Ein Wechselrichter wandelt den über die Solarzellen gewonnenen Gleichstrom um, sodass er direkt für die private Nutzung eingesetzt werden kann. Zur Orientierung: Rund 25 Quadratmeter Dachfläche sind bereits ausreichend, um den Strombedarf eines 4-Personen-Haushalts zu decken. Wird zu viel produziert, verbleibt der Rest in einem Speicher für weniger sonnige Zeiten oder wird gegen eine Vergütung in das öffentliche Netz eingespeist. Für Inhaber eines Elektrofahrzeuges wird der attraktive Solarcarport außerdem gleichzeitig zur hauseigenen E-Tankstelle, denn er kann optional mit einem Ladeplatz ausgestattet werden.

(StadtSpiegel)