| 10.52 Uhr

VW Sharan: Ein komfortabler Familienvan

VW Sharan: Ein komfortabler Familienvan
Das Exterieur des Sharan wurde im Detail geschärft. Eine prägnantere Lichtsignatur zeigen die jetzt in LED-Technik ausgeführten Rückleuchten. FOTO: VW
Spritsparende Motoren schonen Umwelt und Geldbeutel Von der Agentur

Zahlreiche neue Komfort- und Assistenzsysteme lassen den familienfreundlichen Van zu einem der fortschrittlichsten Modelle in seinem Segment avancieren. SMS-Vorlesen, sicheres Versenden von Nachrichten über das große Fahrzeug-Display und eine perfekte Navigation – dies alles ist möglich dank „Car Net“, den mobilen Online-Diensten von Volkswagen. Hinzu kommen Verbrauchssenkungen der Benzin- und Dieselmotoren um bis zu 15 Prozent.

Im Sharan kommt die zweite Generation des Modularen Infotainment-Baukastens (MIB) zum Einsatz, die ein Höchstmaß an Konnektivität bietet. Als einer der ersten Volkswagen kann der Sharan mit der Car-Net Funktion „ App Connect“ ausgestattet werden; dank „MirrorLinkTM“, „Android Auto“ (Google) und „Car Play“ (Apple) können die verschiedensten Apps in die neuen Infotainmentsysteme eingespeist und sicher über das große Fahrzeugdisplay genutzt werden. Ein Mehr an Ausstattung und weitere Sicherheitssysteme spielen bei einem Langstreckenfahrzeug wie dem Sharan eine zentrale Rolle. Der aktualisierte Sharan hat beispielsweise serienmäßig die innovative Multikollisionsbremse an Bord. Sie ist ein Bestandteil des integralen Sicherheitssystems und leitet nach einem Unfall im Rahmen der Grenzen des Systems automatisch eine Bremsung ein, wenn der Fahrer selbst nicht mehr eingreifen kann. Folgekollisionen können dadurch verhindert werden. Darüber hinaus ist der Berganfahrassistent AutoHold mit elektrischer Parkbremse serienmäßig an Bord. Komplett erneuert wurden auch die kraftvollen wie effizienten Benzin- (TSI) und Dieselmotoren (TDI). Die aufgeladenen Direkteinspritzer sind jetzt um bis zu 15 Prozent sparsamer und erfüllen durchgängig die Euro-6-Abgasnorm. Die zwei TSI leisten 110 kW / 150 PS und 162 kW / 220 PS. Im Fall des stärksten Benzinmotors stieg die Leistung um 15 kW / 20 PS. Die Dieselaggregate werden in drei Leistungsstufen mit 85 kW / 115 PS, 110 kW / 150 PS (plus 10 PS, auch als Allrad erhältlich) und 135 kW / 184 PS (plus 7 PS) angeboten. Alle Aggregate (außer 85 kW TDI) lassen sich mit dem agilen 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombinieren, das fortan auch das kraftstoffsparende Segeln (Auskoppeln des Motors beim Gaswegnehmen) ermöglicht.

Kraftstoffverbrauch: in l/100 km: 7,1 – 5,0 (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km: 167 – 130 (kombiniert)

, Effizienzklasse: D-A

(StadtSpiegel)