| 17.02 Uhr

Nach dem Urlaub zum Check

Nach dem Urlaub zum Check
Bevor es in die dunkle Jahreszeit geht, sollte das Auto gecheckt werden. FOTO: ProMotor/Volz
Sicher mit dem Auto in den Herbst starten. Von der Agentur

Nach der Reise ist vor der Reise – so jedenfalls sollten Autofahrer jetzt für ihr Fahrzeug sorgen. Im Gegensatz zu den erholten Insassen hat der Packesel selten so gelitten wie in den vergangenen Wochen.

Hunderte Kilometer unter glühender Sonne auf heißem Asphalt fordern ihren Tribut: runtergefahrene Reifen, abgefahrene Bremsbeläge, defekte Leuchten, Steinschläge und Kratzer.

„Wer sicher in den Herbst starten will, sollte seinem Fahrzeug Gutes tun und nach der Reinigung zum Stopp in die Werkstatt fahren“, rät Wilhelm Hülsdonk, Bundesinnungsmeister im Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe.

Entrümpeln: Was musste im Urlaub nicht alles mit: Hund, Fahrräder, Schlauchboot, Kühlbox, Gepäck, Spielzeug für die Kleinen. Ballast schluckt Sprit und muss raus. Auch, um den salzigen Sand vom Strand später aus allen Ecken und Fugen entfernen zu können – der Rostfraß schlechthin.

Reinigen: Nichts haftet hartnäckiger auf Lack und Glas als Insektenreste, Vogelkot und Baumharz. Die müssen eingeweicht und mit Spezialmitteln entfernt werden.

Nach dem Hochdruckreinigen von Front und Radkästen sei dem Auto das Komplettwaschprogramm inklusive Wachs und Politur gegönnt. Im Innenraum geht es gegen Scheibenschmierfilm, Staub, Krümel und alles, was sich sonst während der Fahrt angesammelt hat.

Kontrollieren: Sicherheitsrelevante Teile wie Bremsen, Stoßdämpfer und Reifen checkt die Werkstatt. Bei der Gelegenheit werden auch gleich defekte Glühlampen ausgetauscht, die Scheinwerfereinstellung korrigiert, verschlissene Wischerblätter und fehlende Flüssigkeiten wie Wisch- und Kühlwasser sowie Motoröl ersetzt. Der Reifendruck sinkt auf Normal.

Reparieren: Kosmetik sichert den Werterhalt. Weil kleine Steinschläge im Lack schnell rosten und Löcher im Glas reißen können, ist schnelle Hilfe angesagt. Mit sogenannten Smart-Repair-Methoden gelingt die kostengünstige Reparatur.

Die Arbeiten erfordern Spezialwerkzeuge und sind ein Fall für Profis. Im Schadenfall übernimmt die Werkstatt in der Regel auch die Regulierung mit der Versicherung.

(StadtSpiegel)