| 12.51 Uhr

Fünfte Generation des Nissan Klassikers

Fünfte Generation des Nissan Klassikers
Die verkürzte Motorhaube und der flachere Winkel der A-Säule erzeugen aus Sicht von schräg vorn eine athletische Silhouette. Ein weiteres prägnantes Gestaltungsmerkmal sind die eng gefassten, fließend in die Kotflügel gezogenen Scheinwerfer mit serienmäßigem LED-Tagfahrlicht. FOTO: Nissan
Dynamische Proportionen, starke Linienführung, aufgewerteter Innenraum, hohe Materialqualität Downsizing-Motoren für Effizienz und Agilität - so präsentiert sich der neue Nissan Micra. Von der Agentur

Mit der fünften Generation des Micra präsentiert Nissan eine radikal neue Definition eines Kleinwagens. Der Neue schlägt seine Vorgänger in jeder Disziplin. Die Positionierung zielt auf das europäische B-Segment – den großen Markt „erwachsener“ Kleinwagen. Dynamische Proportionen, starke Charakterlinien kombiniert mit einer Palette ausdrucksstarker Farbtöne – das ist die Kurzform für das Erscheinungsbild der fünften Micra-Generation. Der neue Micra ist flacher, breiter und länger als jedes Modell zuvor. Mit einzigartigem Design, neuen Technologien an Bord, agilen Motoren und souveränem Handling fordert der Micra Nr. 5 die Platzhirsche des Segments heraus.

Intelligentes Layout, keine Kompromisse

Die Formensprache und Klasse des Exterieur-Designs prägt auch den Innenraum. Hochwertige Materialien, Softtouch-Oberflächen und eine farblich akzentuierte Gestaltung sind Standard – auch in der Einstiegsversion. Dank seines pfiffigen Layouts bietet der neue Micra die hervorragende Ergonomie für die Frontpassagiere; auch im Fond überzeugt der ausschließlich als Fünftürer gebaute Kleinwagen durch Platz und Komfort. Der Kofferraum bietet ausreichend Platz auch für das etwas größere Gepäck.

Der neue Micra bietet Sicherheitsfeatures, die zuvor höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren. Wie den Intelligenten Spurhalte-Assistenten, der den Wagen, falls es nötig sein sollte, sanft zurück in die Spur führt. Auch der aus den Modellen Qashqai und Juke bekannte Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht ist verfügbar und einmalig im Kleinwagen-Segment. Diese und weitere Technologien sind Schritte bei der Umsetzung der Vision ‚Nissan Intelligent Mobility‘. Angestrebtes Ziel ist, die Zahl der Verkehrstoten und Emissionen von Fahrzeugen auf null zu reduzieren. Zur Zeit stehen ein 0,9-Liter-Turbo-Benziner mit drei Zylindern und ein 1,5-Liter-Diesel mit vier Zylindern zur Wahl, die beide 66 kW/90 PS leisten; zeitnah zur Einführung folgt ein 1,0-Liter-Saugbenziner mit 54 kW/73 PS. Die Kraftübertragung erfolgt über ein manuelles Fünfgang-Getriebe. Zwei der drei Motoren sind mit dem Start-Stopp-System (ISS) verfügbar. Weitere Motoren- und Getriebe-Varianten sollen folgen.

Verbrauch Nissan Micra: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100km): 5,1 – 3,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 115 – 85; Effizienzklasse B – A+ (Werte nach Messverfahren UN/ECE 101 und VO(EG)715/2007).

(StadtSpiegel)