| 16.53 Uhr

Der Astra Sports Tourer: Fit für Job und Familie

Der Astra Sports Tourer: Fit für Job und Familie
Modernste Antriebstechnologie: Unter der Haube des neuen Opel Astra Sports Tourer kommen ausschließlich Motoren der jüngsten Generation mit einer Leistungsspanne von 70 kW/95 PS bis 147 kW/200 PS zum Einsatz. FOTO: Opel
Der neue Astra Sports Tourer: Mehr Platz, weniger Gewicht - die intelligente Leichtbau-Konstruktion. Von der Agentur

Der Astra Sports Tourer basiert auf einer komplett neuen Leichtbau-Fahrzeugarchitektur, die ihn bis zu 200 Kilogramm leichter macht als bisher. In Verbindung mit den Motoren der neuen Generation wird der Kombi antrittsstärker, spritziger und liefert mehr Fahrspaß bei sparsamem Spritverbrauch – entscheidende Argumente gerade auch für Dienstwagen- und Vielfahrer, die auf praktische und zugleich repräsentative Kombis setzen.

Der neue Astra Sports Tourer ist eine rundum athletische Erscheinung. Er hebt die Opel-Designphilosophie aus skulpturaler Eleganz und deutscher Präzision auf die nächste Stufe: effizient, leicht und dynamisch. Die Front kennzeichnet die neu gestaltete, doppelte Grillspange mit Markenlogo, die in die scharf gezeichneten Scheinwerfer übergeht. Der Sports Tourer verlängert die markant fließenden Seitenlinien des Fünftürers nach hinten. Die in einem sanften Schwung zum Heck abfallende Dachlinie streckt die Seitenansicht der Kombiversion hin zum Ladeabteil –diesen Effekt betont auch die optisch geteilte C-Säule. Die Heckansicht vermittelt auf sportlich-elegante Art höchste Funktionalität. Der Astra Sports Tourer steht breit, fest und sicher auf der Straße – den entschlossenen Eindruck verstärken die prominenten hinteren Radhäuser ebenso wie die Gestaltung der geteilten Heckleuchten.

Die Leistungsspanne der durchweg neu konstruierten Benzin- und Dieselaggregate von 1,0 bis 1,6 Liter Hubraum reicht von 70 kW/95 PS bis 147 kW/200 PS. Den 1,4-Liter-Vollaluminium-Benziner mit 74 kW/100 PS gibt’s im Sports Tourer bereits zum Einstiegspreis von 18.260 Euro. Für gerade einmal 700 Euro mehr steht der 77 kW/105 PS starke Dreizylinder 1.0 ECOTEC Direct Injection Turbo in der Liste. Darüber punktet der 1.4 ECOTEC Direct Injection Turbo mit wahlweise 92 kW/125 PS oder 110 kW/150 PS und bis zu 245 Newtonmeter Drehmoment. Der Durchschnittsverbrauch des leistungsstarken Direkteinspritzers beträgt lediglich 5,3 Liter pro 100 Kilometer (122–119 g/km CO2).

Die Leistungsspitze beim Astra markiert der neue 1.6 ECOTEC Direct Injection Turbobenziner, erhältlich im Sport Tourer ab 26.910 Euro. Der 147 kW/200 PS starke Direkteinspritzer mobilisiert satte 300 Newtonmeter Drehmoment (mit Overboost). Damit zieht der Kombi in gerade einmal 7,2 Sekunden von 80 auf 120 km/h im fünften Gang und beschleunigt auf bis zu 235 km/h. Verbrauch und Emissionen fallen mit 6,1 l/100 km und 142–139 g/km CO2 dabei vergleichsweise bescheiden aus.

Für Diesel-Freunde steht neben dem neuen BiTurbo der 1.6 CDTI mit einfacher Turboaufladung in drei weiteren Leistungsstufen von 70 kW/95 PS bis 100 kW/136 PS zur Verfügung. Aktueller Sports Tourer-Verbrauchschampion ist die Version mit 81 kW/110 PS, die im kombinierten Zyklus nur 3,7 Liter pro 100 Kilometer konsumiert, was je nach Konfiguration 99–96 Gramm CO2 pro Kilometer entspricht.

(StadtSpiegel)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige