| 14.42 Uhr

Vormünzliches Geld

Vormünzliches Geld
Geschäftsstellenleiter Bruno Post zeigt noch bis zum 13. November in mehreren Vitrinen vormünzliche Zahlungsmittel, so auch das „Speerspitzengeld“ aus Westafrika (li.). FOTO: Heinz-Gerd Wöstemeyer
Seit Freitag und noch bis zum 13. November sind in der Stadtsparkassen Wickrath vormünzliche Zahlungsmittel ausgestellt. Von Heinz-Gerd Wöstemeyer

Das Speerspitzengeld aus Westafrika fällt in die Kategorie waffenähnliche Zahlungsmittel, ebenso das Messergeld aus Kamerun, ist in einer Übersicht zu lesen. Eine weitere Rubrik zeigt Schmuckgeld der Bergstämme aus Laos, Armreifen und Perlenketten aus Afrika und Handelsperlen aus Böhmen; Manillen, so genannte Geldreifen, sind in vielfältigen Variationen zu bestaunen. In mehreren Vitrinen präsentiert die Stadtsparkasse in ihrer Geschäftsstelle Wickrath eine sehr sehenswerte Sammlung vormünzlicher Zahlungsmittel, die auch als Primitivgeld bezeichnet werden.

Die aus einer privaten Sammlung stammenden Exponate geben einen interessanten Einblick in den Zahlungsverkehr vergangener Tage.

„Gerade zum Weltspartag am 30. Oktober passt dieses Thema ganz optimal“, freut sich Geschäftsstellenleiter Bruno Post und weist darauf hin, dass die außergewöhnliche Sammlung aus Privatbesitz noch bis zum 13. November während der Sparkassen-Geschäftszeiten in Wickrath besichtigt werden kann.

(StadtSpiegel)