| 11.40 Uhr

Zu Besuch bei Carlos

Zu Besuch bei Carlos
Ricardo lebt im SOS-Kinderdorf Barrett Town auf Jamaica und wurde im vergangenen Dezember das 400. Patenkind des VfB SOS Korschenbroich. Sein Pate ist Hans-Josef Post. Egon Schuh (r.), Vorsitzender VfB SOS, besuchte jetzt unter anderem ihn und SOS-Mutter Renée. FOTO: Privat
Ende vergangenen Jahres stellte der VfB-SOS Korschenbroich sein 400. Patenkind vor, den siebenjährigen Ricardo aus Jamaika. Bereits wenige Monate später erhielt Egon Schuh, Vorsitzender des VfB SOS Korschenbroich, die Gelegenheit, ihn zu besuchen. Von Yvonne Simeonidis

Seine große Reise führte den Vereinsvorsitzenden durch die Karibik und Mittelamerika, wo er die SOS-Kinderdörfer Porto Limon in Costa Rica, Colon in Panama und Barrett Town auf Jamaica besuchte. Der Korschenbroicher Verein hat dort Patenschaften für insgesamt acht SOS-Waisenkinder. Vier weitere VfB-SOS-Kids haben die Kinderdörfer dort bereits verlassen und konnten sich eigenständig in die Gesellschaft integrieren.

Erste Station der Reise war das SOS-Kinderdorf Colon in Panama. Dort wartete der zehnjährige Carlos in großer Erwartung auf Egon Schuh. Der kleine Junge wird von der St. Katharina Bruderschaft unterstützt. Er kam 2015 mit seinen Brüdern Manuel und Francesco ins Kinderdorf Colon, wo er mit SOS-Mutter Haydee in einem farbenprächtigen SOS-Familienhaus wohlbehütet aufwächst. In der Schule kommt Carlos sehr gut mit, in der Freizeit spielt er intensiv Baseball und träumt von einer großen Sportler-Karriere.

Das Aufeinandertreffen zwischen dem Deutschen und Carlos verlief für den Vereinsvorsitzenden überwältigend: „Carlos Freude war groß, als er mich mit SOS-Sozialarbeiterin Amalia am Eingang des Kinderdorfes entdeckte. Er strahlte mich mit seinen großen blauen Augen an und umklammerte mich so fest, dass ich vor Freude und Begeisterung fast sprachlos war.“ Neben weiteren Spenden für Carlos und seine SOS-Familie konnte Egon Schuh im Namen von Annemie und Dietmar Schiffner eine Spende von 1 000 Euro an Amalia überreichen.

Nach Kolumbien, Panama und Costa Rica war die Insel Jamaica die letzte Station der Reise. Dort traf Egon Schuh unter anderem Ricardo, das 400. Patenkind des Vereins. Pate des Jungen, der, wie er Egon Schuh erzählte, Musik liebt und gerne Fernseh schaut, ist Hans-Josef Post. Die 13-jährige Alicia (Pate Arbeitskreis Mühleneck) lebt ebenso im SOS-Kinderdorf Barrett Town wie der junge Alfred. Die Dankbarkeit, einen Sponsor aus Deutschland begrüßen zu dürfen, war stark zu spüren. Geradezu riesig war die Freude bei den SOS-Kindern, deren Müttern und Geschwistern in den drei SOS-Familien.

Wie auch in Panama und Costa Rica konnte Schuh im Namen des Vereins in Barrett Town eine 1 000 Euro Privatspende übergeben und in den besuchten Familien jeweils eine Familienspende und jedem VfB-SOS-Kind ein angemessenes Geldgeschenk überreichen. Insgesamt spendet der VfB-SOS auf dieser Reise rund 5 000 Euro, eine stolze Summe!

(StadtSpiegel)