| 14.12 Uhr

Ulk auf dem Gehweg

Ulk auf dem Gehweg
Achtung: Schäden im Gehweg! Anwohner der Weberstraße können das Vorgehen der Stadt nicht begreifen. FOTO: Isabell Wyes
Da muss man erst mal draufkommen: An der Weberstraße wurden defekte Gehwegplatten mit Teer ersetzt, obwohl Anwohner Hilfe anboten. Von Isabell Wyes

"Das müssten die mal beim Oberbürgermeister vor der Haustür machen, da gäbe es sowas nicht", schimpfen aufgebrachte Anwohner der Weberstraße in Neuwerk. Gemeint ist ein etwas unbeholfener Reparaturversuch des Gehweges. Man könnte den Eindruck gewinnen, die Leidenschaft der Stadt zu maroden, schlaglochdurchsetzten und laienhaft geflickten Straßen schlage sich jetzt auch auf die Fußwege nieder. Denn wo vorher zwei Platten in der Pflasterung lose waren, sind sie jetzt ganz entfernt und die Löcher notdürftig mit Teer aufgefüllt worden. "Man hätte die Platten nur rausnehmen und mit etwas Sand wieder richtig einsetzen müssen, ich habe sogar angeboten, das selbst zu tun" entrüstet sich ein Anwohner. Dieses Angebot wurde abgelehnt, stattdessen ist aus einer leicht zu behebenden Stolperfalle nun eine dauerhafte Stolperfalle geworden, da die Teerfüllung natürlich nicht bündig ist. Warum die Platten nicht einfach neu eingesetzt worden sind? Das bleibt ein Rätsel. Denn die Kosten wurden durch die gewählte Reparaturmethode vermutlich eher in die Höhe getrieben. "Die brauchten die beiden Platten sicher an anderer Stelle", scherzen die Anwohner und wenn man weiter darüber nachdenkt, fehlten sie vielleicht vor der Haustür des Oberbürgermeisters. Aus Sicherheitsgründen sollte eventuell auch noch ein Schild aufgestellt werden, das auf die Schäden im Gehweg hinweist. Für so etwas scheint die Stadt ja Geld genug zu haben.

(StadtSpiegel)