| 10.52 Uhr

Die jungen Stars Die BrassGirls und Francis Norman begeistern

Die jungen Stars Die BrassGirls und Francis Norman begeistern
Die BrassGirls begeisterten bei der Matinee in Neuwerk. FOTO: Gerald Seidel
Es wurde ein besonderer Sonntagmorgen. Zur 10. Matinee, die vom Förderkreis „Musikalisches Neuwerk“ in der Klosterkirche Neuwerk veranstaltet wurde, kamen, trotz widriger Witterungsverhältnisse, zahlreiche Besucher. Und ihr Kommen wurde belohnt. Von Klaus Schröder

Dder Meisterchor „MGsingt.de MGV Liederkranz Neuwerk“ begann eindrucksvoll mit Felix Mendelsohn-Bartholdys „Das ist der Tag des Herrn“ und von Udo Jürgens „Ich glaube“.

Danach betraten vier junge Damen den Altarraum. Pauline, 10, mit Trompete, Leni, 10, mit Trompete, Elena, 7, mit Horn und Antonia, 9, mit Posaune. Zusammen sind das die „BrassGirls“, die an der Musikschule von ihrer Musiklehrerin Anette Bauernfeind-Gormanns unterrichtet werden. Sie glänzten mit ihren Vorträgen und wurden vom begeisterten Zuhörern mit viel Applaus bedacht.

Mit Francis Norman hatte der Veranstalter einen Geigenvirtuosen verpflichtet, der mit seinem Spiel begeisterte. Mit seinen fast 30 Jahren gehörte er eindeutig zu den jungen Stars an diesem Vormittag. Bei seinem ersten Auftritt waren klassische Melodien zu hören. Im zweiten Teil wurde es mit „Amazing Grace“ und „Fly me to the moon“ moderner und mit dem Reinhard May Titel „Keine ruhige Minute“ zeigte er auch sein sängerisches Talent. Er verstand es in seiner offenen und sympathischen Art, das Publikum einzubinden und zum Mitsingen zu bewegen.

Bevor im Kreuzgang der Klosterkirche zu einem kleinen Umtrunk geladen wurde, trat der Männerchor mit „Rundgesang der Zecher“ und mit dem Reinhard May Titel „Über den Wolken“ noch einmal auf.

(StadtSpiegel)