| 14.24 Uhr

Weihnachtlich wird’s in Liedberg

Weihnachtlich wird’s in Liedberg
Am 1. und 2. Dezember ist es wieder soweit: Dann findet in Liedberg der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Fotos. Heimatverein Liedberg
Liedberg. Die Verantwortlichen vom Heimatvereins Liedberg als Veranstalter freuen sich auf viele Besucher aus Nah und Fern: Am ersten Advent-Wochenende, 1. und 2. Dezember, findet in Liedberg der 26. Weihnachtsmarkt statt. Von der Redaktion

Wie bereits seit 1993 gibt es neben dem Kulturprogramm auf der Bühne in diesem Jahr wieder altbekannte, aber auch viele neue Aussteller. Die rund fünfzig weihnachtlichen Stände bilden mit dem historischen Ortskern von 1760 ein Ambiente, das seinesgleichen sucht. Traditionell werden auch in diesem Jahr wieder nur außergewöhnliche und wirklich weihnachtliche Artikel an über 50 Ständen und Fachwerkbuden angeboten.

So gibt es alles, was das Herz begehrt: Handgefertigte Krippen, Weihnachtsgestecke und Weihnachtskränze, Tannenbäume, weihnachtliche Holzkunst, Keramikprodukte, Handwerkskunst aus Russland, Fensterbilder, Christbaumschmuck, Aromadüfte, Honigprodukte, Korbwaren, Seifen, Holzsägearbeiten, Tischlichter, Fensterbilder, Moosgummi, verschiedene hochwertige Schmuckaussteller, Zinnfiguren, Patchwork, eine Kreativschneiderei und viele verschiedenartige Geschenkartikel.

Ein Highlight beim Liedberger Weihnachtsmarkt sind auch die kostenfreien Konzerte mit weihnachtlicher Musik auf der Bühne. Unter anderem treten der Männerchor MGV Cecilia Liedberg (Samstag), das Tastentrio mit kölschen Weihnachtsliedern (Samstag), der Operntenor Raphael Pauß (Sonntag) und der Frauenchor „Con Musica“ mit Liedern aus aller Welt (Samstag) auf. Während des gesamten Marktgeschehens verbreitet der Drehorgelmann Erich Leintz stimmungsvolles weihnachtliches Ambiente.

Auch das kulinarische Wohlergehen der Besucher kommt nicht zu kurz: So gibt es Kuchen und Waffeln mit Kirschen und Sahne in der eigenen Cafeteria des Heimatvereins im Sandbauernhof. Der Durst kann mit einer leckeren Tasse Kaffee oder Glühwein mit oder ohne Schuss, Kakao, Lumumba und Kinderpunsch gelöscht werden. Und natürlich sind aber auch andere nicht alkoholische Getränke im Angebot. Aber damit nicht genug, es gibt noch weitere Leckereinen für jeden Geschmack: Beim Imker gibt es Honig und Met, an den Buden des Heimatvereines gibt es Champignons, Bratkartoffeln mit Panhas, Reibekuchen mit Apfelmus oder Rübenkraut sowie Grillwürste und Grünkohl mit Mettwürstchen. Auch Maronen verbreiten ihren Duft.

Im Jahr 1993 wurde der erste Weihnachtsmarkt in Liedberg durchgeführt und der damalige Reinerlös war für die Schlosskappelle bestimmt. Seitdem unterstützt der Heimatverein mit dem Erlös immer wieder gemeinnützige Zwecke.

(StadtSpiegel)