| 11.12 Uhr

Silvester-Theater: die Faschingsfee

Mönchengladbach. Die Operette „die Faschingsfee“ kommt als Erstaufführung an das Theater Mönchengladbach. Die Aufführung von Emmerich Kálmán verspricht einen außergewöhnlichen Silvesterabend. Von Gina Dollen

Eine Autopanne verschlägt eine unbekannte Schöne in die Künstlerkneipe „Der grüne Pinsel“, die zur Faschingszeit gut gefüllt ist mit amüsierwütigen Bohèmiens. Unter ihnen der Künstler Viktor Ronai, der mit seinen Freunden den Sieg eines Wettbewerbs feiert. Viktors Herz entflammt sofort für die elegante Dame, die er kurzerhand zu seiner „Faschingsfee“ ernennt, und er beschützt sie vor den Avancen des aufdringlichen Mereditt. Doch ausgerechnet dieser entpuppt sich kurze Zeit später als Mäzen des Wettbewerbs und verweigert Viktor wutentbrannt das heiß ersehnte Preisgeld.

Die Faschingsfee von Emmerich Kálmán ist ein karnevalesker Operettenspaß, der zeitlich zwischen seinen beiden berühmten Hauptwerken Die Csárdásfürstin und Gräfin Mariza entstand. Los geht es um 18 Uhr im Theater Mönchengladbach, Odenkirchener Straße 78. Die Karte gibt es ab 22 Euro.

(Report Anzeigenblatt)