| 10.42 Uhr

Siebenbürgen braucht Spenden

Siebenbürgen braucht Spenden
Auf dem Land hat es vielfach den Anschein, als sei die Zeit stehen geblieben. FOTO: Archiv/Heinz-Gerd Wöstemeyer
Mönchengladbach. Im April startet die Frühjahrssammlung der Siebenbürgenhilfe. An mehreren Stellen im Stadtgebiet werden Spenden für die Menschen in Rumänien entgegengenommen. Von Thomas Hippel

Im April startete die Frühjahrssammlung der Siebenbürgenhilfe. An mehreren Stellen im Stadtgebiet werden Spenden für die Menschen in Rumänien entgegengenommen.

„Der Bedarf an Spenden für Siebenbürgen bleibt nach wie vor leider sehr hoch“, berichtet Ilse Harff, Vorsitzende der Siebenbürgenhilfe beim Diakonischen Werk. „Viele Menschen in Rumänien leben immer noch in einer kaum vorstellbaren Armut. In den von uns unterstützten Second-Hand-Läden haben sie die Möglichkeit, für wenig Geld Kleidung, Schuhe oder Haushaltsgegenstände zu erwerben.“

Im vergangenen Jahr konnten wieder zwölf Vierzigtonner voll gepackt mit Hilfsgütern von Mönchengladbach aus nach Rumänien geschickt. Zweimal im Jahr reist Ilse Harff selbst dort hin. Es sei ihr ein Anliegen, dafür zu sorgen, dass alle Spenden dort a ankommen, wo sie gebraucht werden.

Benötigt werden gut erhaltene saubere Damen-, Herren- und Kinderkleidung, Schuhe, Bettwäsche, Bettzeug, Handtücher, Stoffe und Wolle, auch Kinderspielsachen, Fahrräder und Kinderwagen, kleinere Haushaltsgegenstände wie Geschirr und Bestecke, zudem dringend auch Geldspenden. Die Spenden können jeweils von 14 bis 18 Uhr in folgenden Sammelstellen abgegeben werden:

· Donnerstag, 12. April, Gemeindezentrum Großheide, Severingstraße 2

· Donnerstag, 19., und Freitag, 20. April, Rheindahlen, Martin-Luther-Kirche, Südwall 32

· Donnerstag, 26. April, Hardt, Albert-Schweitzer-Haus, Vossenbäumchen

· Dienstag, 8. Mai, Paul-Schneider-Haus, Charlottenstraße 16

· Donnerstag, 17. Mai, Karl-Immer-Haus, Ehrenstraße 30

· Montag, 28. Mai, Gemeindezentrum Margarethenstraße, Margarethenstraße 20

(StadtSpiegel)