| 14.32 Uhr

Schröder kommt in die KFH

Schröder kommt in die KFH
Altbundeskanzler Gerhard Schröder spricht am 16. Oktober in der Kaiser-Friedrich-Halle.
Mönchengladbach. Der einzige lebende Altbundeskanzler kommt am 16. Oktober auf Einladung des Initiativkreises Mönchengladbach in die Kaiser-Friedrich-Halle. Wir verlosen Tickets. Von der Redaktion

Bundeskanzler a. D. Gerhard Schröder kommt nach Mönchengladbach: Unter dem Titel „Herausforderungen und Perspektiven für Europa und Deutschland“ referiert er drei Wochen nach der Bundestagswahl und genau einen Tag nach der Niedersachen-Neuwahl, nämlich am 16. Oktober, in der Kaiser-Friedrich-Halle.

Der einzige noch lebende Altbundeskanzler steht aktuell wegen seines Engagements beim russischen Mineralölunternehmen parteiübergreifend und mehr als deutlich in der Kritik. Hingegen können seine Leistungen während seiner beiden Amtszeiten 1998 bis 2005 durchaus als historisch verbucht werden: „Agenda 2010“, Nein zum Irakkrieg, größte EU-Erweiterung – drei große Kapitel aus dem Wirken Gerhard Schröders als siebter Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Die Aussagen des Bundeskanzlers a. D. am 16. Oktober werden und sollen kontrovers diskutiert werden. Dafür wird bereits während der Veranstaltung die Journalistin und Fernsehmoderatorin Dunja Hayali sorgen, die den Abend begleitet. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit, offene Fragen im Foyer zu diskutieren.

Tickets gibt es zum Preis von 20, 30 und 40 Euro. Alle Tickets unter www.adticket.de sowie unter Telefon 0180 / 60 50 400.

(Report Anzeigenblatt)