| 14.42 Uhr

Nach der Show ist vor der (After)Show

Nach der Show ist vor der (After)Show
Einslive Chartsparty mit Tobi Schäfer und Jan Christian Zeller und Trashdance-Party mit Meister Fader und DJ Buddha - das sind die Aftershowpartys beim Arag Big Air Freestyle Festival. FOTO: Veranstalter  /  Einslive
Mönchengladbach. Wenn am 1. und 2. Dezember die Weltelite des Snowboard- und Freeski-Sports durch den Sparkassen Park fliegt, im Anschluss Kraftklub und Cro die Menge zum Beben bringen - dann ist danach noch lange nicht Schluss beim Arag Big Air Freestyle Festival. Mit zwei exklusiven Aftershowpartys im Einslive Partyzelt kann zusammen mit Sportlern die Nacht zum Tage gemacht werden. Außerdem verlosen wir einen ganz besonderen Vorab-Rundgang über das Festivalgelände. Von David Friederichs

Was gehört zu einem coolen Festival? Richtig: eine fette Aftershowparty! Kein Wunder also, dass beim Arag Big Air Freestyle Festival keine Kosten und Mühen gescheut werden, um nach den Highlights unter freiem Himmel auch im Partyzelt für Ekstase zu sorgen.

Ab 22 Uhr können an beiden Veranstaltungstagen alle Feierwütigen nochmal zur Hochform auflaufen. Den Auftakt machen am Freitag nach dem Konzert von Kraftklub die Meister des Trash. Meister Fader und DJ Buddha stellten bereits im letzten Jahr unter Beweis, dass bei ihrem ganz eigenen Stil kein Bein still stehen bleibt. So dürfen sich die Besucher auch diesmal auf verrückte Musikmischungen freuen - Trashdance at it’s best. „Für uns war es gar keine Frage, dass wir unsere beiden Lokalmatadoren wieder ins Festival integrieren. Beide sind uns ans Herz gewachsen“, sagt Silke Müller vom Big Air-Organisationsteam. An der Garderobe können vor der Party die warmen Klamotten abgegeben werden, wer sich Mittags etwas aufwärmen will, dem steht das Partyzelt bereits ab 16 Uhr offen.

Am Samstag übernehmen die beiden Einslive Moderatoren und DJ’s Jan Christian Zeller und Tobias Schäfer das Kommando an den Plattentellern. Mit ihren Chartspartys füllen sie in regelmäßigen Abständen die größten Hallen in Nordrhein Westfalen - in Mönchengladbach aber gibt es die Chartsparty exklusiv nur für die Festivalbesucher. Eine Premiere für beiden Seiten. Bei der Einslive Chartsparty ist das Publikum der Chef und bestimmt via Voting die Playlist des Abends. Dafür werden Tablets installiert, damit jeder Festivalbesucher vor Ort voten kann. Große Leinwände mit Videos und Fotos blenden immer wieder den aktuellen Votingstand für alle Lieblingssongs ein. Eine volle Tanzfläche ist zur persönlichen Lieblingsmusik garantiert.

Schon im letzten Jahr tummelten sich auch zahlreiche Sportler auf der Aftershowparty herum und feierten zusammen mit den Besuchern.

Karten für das Arag Big Air Freestyle Festival gibt es in unseren Geschäftsstellen „die Anzeige“, Berliner Platz 11 und Marktstraße 5 sowie online unter www.arag-bigair.de

Das Tagesticket gibt es ab 54,90 Euro, das Festivalticket für beide Tage ab 74,90 Euro.

Im Preis des Tickets ist ein 15 Euro Wertgutschein für eine Tageskarte in der Skihalle Neuss inkludiert.

(Report Anzeigenblatt)