| 14.12 Uhr

Coach Micha
Mit der Rudervariante, Teil vier, neue Reize setzen

Coach Micha: Mit der Rudervariante, Teil vier, neue Reize setzen
von
Liebe Stadt Spiegel-Leser, in den letzten Wochen gab es bereits drei verschiedene Rudervarianten für Sie, heute folgt vorerst die letzte mit Teil vier! Wie auf dem Bild zu sehen, greifen wir hierfür wieder zu dem Seil, das Sie schon aus Variante zwei kennen sollten. Auch hier reicht schon eine kleine Veränderung am Griff, um einen ganz neuen Reiz zu setzen. Hatten Sie bei Variante zwei den kleinen Finger am Ende des Seils, so befinden sich jetzt dort der Daumen- und Zeigefinger. Von Petra Käding

Acht bis zehn Wiederholungen, wobei Sie diesmal nur kurz, nämlich eine Sekunde hinten halten! Wichtig ist, zu verstehen, dass Sie schon mit minimalen Veränderungen neue Reize setzen, was wichtig ist, damit das Training für den Körper nicht zur Routine wird. Außerdem sollten Sie bedenken, nicht zu oft und zu willkürlich Übungen zu verändern.

Entscheiden Sie sich für eine Variante in einem bestimmten Tempo und Wiederholungsbereich, versuchen Sie in den nächsten Einheiten bei exakt der gleichen Ausführung mehr Gewicht zu bewegen, und sobald Sie zwei oder drei mal das Gefühl haben "hier geht´s nicht mehr vorwärts!" nehmen Sie eine neue Variante inklusive neuem Wiederholungsbereich.

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Ihrem Training und mit allen Rudervarianten, die Ihnen dabei helfen, Ihren Rücken fit zu halten!

(StadtSpiegel)