| 12.51 Uhr

Kämpfer für die Umwelt

Kämpfer für die Umwelt
David Mayer de Rothschild - Abenteurer, Ökologe und Kämpfer gegen den Klimawandel. Am 12. Juni spricht er im Wickrather Kunstwerk. FOTO: Luca Babini
Mönchengladbach. In der Reihe „Pioniere der Welt“ spricht Abenteurer David Mayer de Rothschild am 12. Juni im „Kunstwerk“. Der Extra-Tipp verlost 2 x 2 Karten für die Veranstaltung des Initiativkreises Mönchengladbach. Von Sandra Geller

Seit den frühen 50er Jahren hat die Menschheit nach einer Hochrechnung weltweit etwa 8,3 Milliarden Tonnen Plastik produziert. Das allermeiste befindet sich heute als Müll in der Umwelt, bestenfalls noch auf Deponien. Geradezu riesige Müllstrudel tauchen in den Weltmeeren auf, wo sie zu immer kleineren Partikeln zerbrechen, von Meerestieren aufgenommen werden und bei Verzehr in die menschliche Nahrungskette gelangen. Um auf genau diese Missstände aufmerksam zu machen, ist David Mayer de Rothschild unterwegs.

Der 39-jährige britische Abenteurer, Ökologe und Kopf der Adventure Ecology, einer Expeditionsgruppe für die Sensibilisierung für den Klimawandel, trägt nicht nur einen großen Namen, sondern er setzt diesen Anspruch auch gnadenlos in die Tat um. Im Rahmen seiner Expedition mit der „Plastiki“ etwa, einem aus 12 500 PET-Flaschen konstruierten Segelkatamaran. Vollständig von Sponsoren finanziert, das Material komplett recycelbar, sticht die Plastiki im März 2010 in San Francisco in See – und landet im Juni des Jahres in Sydney Harbour.

Auf der etwa 15 000 Kilometer langen Strecke segelt die Plastiki durch einen dichten Plastikteppich, den die Anrainer als „Great Pacific Garbage Patch“ bezeichnen. Dieses Müllbeet besteht aus geschätzten 100 Millionen Plastikteilen, eine Menge, die zweimal das gesamte Territorium von Frankreich bedecken könnte. Schätzungen zufolge macht Plastikmüll etwa 80 Prozent der gesamten Meeresverschmutzung aus. Mindestens eine Million Seevögel und etwa 100 000 Säugetiere sterben pro Jahr an den Folgen der Aufnahme von Plastik oder indem sie sich in dem Material verfangen.

David Mayer de Rothschild setzt sich seit vielen Jahren für die Belange der Umwelt ein. So hat er als jüngster Brite aller Zeiten beide Pole bezwungen: die Antarktis zu Fuß, auf Skiern und per Segeldrachen, den Nordpol per Hundeschlitten und auf Skiern. An seinem Abend in Mönchengladbach berichtet er von seinen Pionierleistungen und seinen weltweiten Engagements und Abenteuern. Beginn ist um 20 Uhr im Kunstwerk, Wickrathberger Straße 18B.

Moderiert wird der Abend von Ranga Yogeshwar, bekannt durch seine WDR-Sendung „Quarks & Co.“ sowie „Die große Show der Naturwunder“ in der ARD.

Tickets zum Preis von 20, 30 und 40 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) gibt es unter 0180/60 50 400, www.adticket.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

(Report Anzeigenblatt)