| 10.33 Uhr

In Liedberg wird es weihnachtlich!

In Liedberg wird es weihnachtlich!
Im historischen Ortskern von 1760 tummeln sich am kommenden Wochenende 50 bunte, weihnachtliche Buden zum nunmehr 25. Liedberger Weihnachtsmarkt. FOTO: Archiv
Liedberg. Der Liedberger Weihnachtsmarkt findet traditionell am ersten Adventwochenende statt – in diesem Jahr am 2. und 3. Dezember zum insgesamt 25. Mal. Die Verantwortlichen vom Heimatverein Liedberg freuen sich zum Jubiläumsmarkt auf viele Besucher. Von der Redaktion

Die rund fünfzig weihnachtlichen Stände bilden mit dem historischen Ortskern von 1760 ein Ambiente, das seinesgleichen sucht. Traditionell werden nur außergewöhnliche und wirklich weihnachtliche Artikel angeboten. Es gibt es alles, was das Herz begehrt. Zudem wird Steinmetz und Restaurator Thilo Kremers an seinem Stand einen Teil des durch einen Unfall fast zerstörten Fußfalles aus dem 18. Jahrhundert restaurieren.

Ein Highlight sind auch die kostenfreien Konzerte mit weihnachtlicher Musik auf der Bühne. Während des gesamten Marktgeschehens verbreitet der Drehorgelmann stimmungsvolles weihnachtliches Ambiente.

Auch das kulinarische Wohlergehen der Besucher kommt nicht zu kurz: So gibt es Kuchen und Waffeln in der Cafeteria des Heimatvereins im Sandbauernhof. Der Durst kann mit alkoholischen wie nichtalkoholischen Getränken, heiß wie kalt, gelöscht werden. Aber damit nicht genug, es gibt noch weitere Leckereinen für jeden Geschmack: Beim Imker gibt es Honig und Met, an den Buden des Heimatvereines Champignons, Bratkartoffeln mit Panhas, Reibekuchen mit Apfelmus oder Rübenkraut sowie Grillwürste und Grünkohl mit Mettwürstchen und Maronen verbreiten ihren Duft.

Kinderaugen werden leuchten, wenn der Nikolaus an beiden Tagen den Markt besucht und Hunderte von Weckmännern verteilt. Dazu gibt es ein Kinderkarussell und auf und neben der Bühne ist Puppenspieler Helmut Schäfer, genannt Knopf, für die Kinder da. Daneben gibt es auch wieder das Postamt für die Post an das Christkind und Kerzentauchen am Stand der Imkerei.

Seit dem ersten Liedberger Weihnachtsmarkt 1993 unterstützt der Heimatverein mit dem Erlös gemeinnützige Zwecke. Der Erlös in diesem Jahr wird in die Sanierung des zerstörten Fußfalles am Sandbauernhof und weiterer Fußfälle rund um den Liedberger Ortskern fließen.

(StadtSpiegel)