| 13.53 Uhr

Feiern, genießen und entdecken am See

Mönchengladbach. Zum 42. Mal lockt Mönchengladbachs traditionelles Sommerfest kleine und große Besucher nach Wickrath, um beim Fest am See in entspannter Atmosphäre zu feiern und Spaß zu haben. Von Gina Dollen

Das Fest am See steht für Heimat, Verbundenheit und Tradition. Man trifft sich mit Freunden, genießt die Erholung in der Natur, erlebt Spaß und Unterhaltung und auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Auch das Programm der diesjährigen Ausgabe verspricht viele Highlights. Als Partner konnten wieder das Rheinische Pferdestammbuch sowie der Marktveranstalter Reno Müller gewonnen werden, der das Fest durch den Bauern- und Gartenmarkt ergänzt, auf dem rund 60 Aussteller dekorative, nützliche, leckere und originelle Angebote präsentieren.

Die Rollende Waldschule bietet die Möglichkeit, sich über selten zu beobachtende Waldtiere und Fragen rund um die Jagd zu informieren. Das Sonntagsprogramm in den Schlossalleen startet um 11 Uhr mit dem ökumenischen Open-Air-Gottesdienst auf der Festbühne. Musikalisch verbreiten die „Milchkännchen“ mit Blechblasmusik und Spaßjazz gute Laune. Auf dem Sandplatz findet unter Anderem eine Hundevorführung mit Schafen und den Wettbewerb der „Pferde-Jungzüchter“ statt.

Los geht es auf Schloss Wickrath, Schloss Wickrath 17, um 11 Uhr. Das Fest geht bis circa 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

(Report Anzeigenblatt)