| 13.13 Uhr

Eine lange Nacht im Museum

Eine lange Nacht im Museum
Das Museum Abteiberg lädt am kommenden Freitag zur Museumsnacht. FOTO: Stadt Mönchengladbach
Mönchengladbach. Am Freitag, 19. Mai, ist wieder die lange Museumsnacht im Museum Abteiberg von 19 bis 24 Uhr. Von der Redaktion

Zum vierten Mal fördert die Stiftung für Kunst, Kultur und Soziales der Sparda Bank West ein Projekt des Museums Abteiberg. Nach den Ausstellungen von Morgan Fisher (2011), Cezary Bodzianowski (2012) und Nairy Baghramian (2014/15, „Open Dress“ mit Lutz Bacher, Lukas Duwenhögger und Danh Vo) hat die Stiftung erneut eine inhaltlich überraschende Position der Gegenwartskunst ausgewählt: Alexandra Bircken und ihr Werk, das aus der Avantgarde der Mode in die Bildende Kunst gewechselt ist.

Wie bei jedem Förderprojekt finanziert die Sparda-Stiftung ergänzend eine Museumsnacht mit großem Programm, die – bei freiem Eintritt, mit Getränken und Imbiss im Museumscafé – in die Inhalte der Ausstellung einführt und aktuelles Geschehen in Kultur und Gegenwart miteinander verbindet. In diesem Jahr gibt es neben einem Ausstellungsgespräch mit Alexandra Bircken auf Wunsch der Künstlerin einen medizinischen Fachvortrag und ein Konzert.

Ausgehend von den aufgeschnittenen Maschinen und zerrissenen Motorradanzügen in Birckens Ausstellung wird der Mediziner Dr. med. Christoph Scholl, führender Streckenarzt bei Motorradrennen im In- und Ausland, über die Fragilität des menschlichen Körpers und über Verletzungsmuster von Motorradfahrern sprechen. Anschließend gibt Melissa Logan, Mitbegründerin der Berliner Band Chicks on Speed, zusammen mit Nelly Ellinor ein Konzert zum Thema, das zugleich Filmprojektion und Performance sein wird.

Es gibt Hot Dogs und mehr von Mokka im Restaurant & Catering. Der Eintritt ist frei.

(Report Anzeigenblatt)