| 13.22 Uhr

Die Prinzenpaare wurden vorgestellt

Die Prinzenpaare wurden vorgestellt
Maskottchen Bernie präsentiert die beiden zukünftigen Prinzenpaare: Prinz Guido II. und Prinzessin Niersia Verena (r.), das kleine Prinzenpaar Prinz Yannick II. und Prinzessin Annika. Hinter dem Mottoplakat (v. r.): MKV-Boss Bernd Gothe, SSK-Vorstandsvorsitzender Hartmut Wnuck und Dr. Markus Hardenack, stellvertretender MKV-Vorsitzende.
Mönchengladbach. Montagabend in der Stadtsparkasse am Bismarckplatz: Wie in jedem Jahr präsentiert der Mönchengladbacher Karnevalsverband als Dachverband der städtischen Karnevalsvereine einem Kreis von Brauchtumsfreunden und Mitgliedern die beiden Prinzenpaare der kommenden Session. Von Franz Josef Ungerechts

Nicht nur die Presse hatte am Montag Gelegenheit, die beiden zukünftigen Prinzenpaare der Stadt kennenzulernen. Brauchtumsfreunde, Vertreter der hiesigen Karnevalsvereine und die Prinzenpaare aus Neuss und Erkelenz waren bei dieser ersten offiziellen Vorstellung dabei und erlebten, moderiert durch die beiden MKV-Vorsitzenden Bernd Gothe und Markus Hardenack, karnevalsmäßig launige Fragen und Antworten. Vor allem der 13-jährige Yannick fiel durch seine Schlagfertigkeit auf. Die Antwort auf die Frage nach seinem karnevalistischen Werdegang: „Ich bin erst in der vergangenen Session dazugestoßen und habe gemerkt, dass ich unbedingt eine höhere Position einnehmen muss!“ Eine Antwort, die einige im Saal schon als Bewerbung für die Nachfolge von Bernd Gothe ansahen.

Das Prinzenpaar kommt aus der Großen Rheydter Prinzengarde. Mit dem Ehepaar Guido und Verena Gauls wurden zwei karnevalistische Schwergewichte vorgestellt, die das närrische Brauchtum in ihrer Heimatstadt besonders gut kennen. Guido Gauls ist erster Kommandant der Großen Rheydter Prinzengarde, seine Frau Verena ist ebenfalls langjähriges Gardemitglied, Ehrensenatorin der Kinderprinzengarde und aktives Mitglied der KG Kreuzherren Wickrath. Der künftige Prinz ist als Diplom-Verwaltungswirt Dienstgruppenleiter im Schwerpunktdienst der Polizei. Er war 1985 Kinderprinz unter dem damaligen Prinzen Bernd Gothe.

Verena, die künftige Prinzessin, freute sich schon als Kind auf die närrische Zeit. Sie ist Groß- und Außenhandelskauffrau. Bei den KG Kreuzherren Wickrath schloss sie den Karneval in ihr Herz. Als Ehrensenatorin fördert sie die Kinderprinzengarde, in der Tochter Lara Louisa als Mariechen tanzt.

Kinderprinz Yannick Schulz ist 13 Jahre alt und wohnt mit Eltern und Geschwistern in Dahl. Karneval und Musik haben ihm schon immer gefallen. Da lag es für ihn nahe, selbst aktiv zu werden. So ist Yannick Mitglied der KG „Schöpp op‘‘ in Eicken, tanzt dort in der Funkengarde und ist als Querflötist Mitglied im Tambourcorps Wickrath.

Annika Schmitz, die Kinderprinzessin, wohnt mit ihren Eltern und dem älteren Bruder Philipp in Odenkirchen. Mit dem Brauchtum Karneval ist sie seit ihrem vierten Lebensjahr verbunden. Seitdem ist sie Mariechen in der Karnevalsgesellschaft „Schwarz-Gold Rheydt“ und tanzt dort in der Show- und Tanzgarde. Die Eltern sind aktive Mitglieder, Vater Thomas ist sogar Präsident dieser Gesellschaft. Bruder Philipp war in der Session 2015/2016 Kinderprinz der Stadt, der Entschluss für sie, einmal Kinderprinzessin zu werden.

Die Prinzenpaare verzichten auf persönliche Geschenke und sammeln stattdessen Geld für den Weißen Ring, der sich auch in Mönchengladbach um Kriminalitätsopfer kümmert.

(StadtSpiegel)