| 13.53 Uhr

Afrika pur hautnah erleben

Afrika pur hautnah erleben
Spektakuläre Jonglage mit fliegenden Schüsseln und Akrobatik - das ist „Jabula Africa“, der Circus der tanzenden Trommeln.
Düsseldorf (sg). Erleben Sie live „Jabula Africa“, den Circus der tanzenden Trommeln. Wir verlosen eine komplette Loge (zwölf Plätze) für die Gala-Premiere am Mittwoch, 13. September, um 19.30 Uhr im Zeltpalast auf den Düsseldorfer Rheinwiesen. Von Sandra Geller

Sechs Leser mit Begleitung können sich auf ein Circus-Spektakel der ganz besonderen Art freuen: Elemente afrikanischer Kultur, Artistik und temporeiche Action vermischen sich mit atemberaubenden Show-Acts vom Kontinent der tanzenden Trommeln. Dazu gibt es im Foyer des Zeltes einen großen Afrika-Markt mit kulinarischen Köstlichkeiten, Kunsthandwerk, Textilien, Trommel-Workshops und vielem mehr.

Wenn Sie an unserer Verlosung teilnehmen möchten, schicken Sie uns bitte bis Dienstag, 12. September, eine E-mail an

gewinnspiel @extra-tipp-viersen.de

. Bitte das Stichwort „Afrika“ und Ihren vollständigen Namen angeben. Die Gewinner werden von uns per E-mail benachrichtigt. Die Karten liegen an der Circuskasse für Sie bereit und können am Mittwoch, 13. September, ab 18.30 Uhr abgeholt werden. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Der Circus Belly Wien präsentiert die exotische Show vom 13. September bis 1. Oktober auf den Rheinwiesen am Kaiser-Friedrich-Ring in Düsseldorf. Vorstellungen sind Mittwoch bis Freitag jeweils um 19.30 Uhr, Samstag um 15 und um 19.30 Uhr, Sonntag um 14 und um 18 Uhr.

Das afrikanische Team um Produzent Joe Myurah setzt sich zusammen aus vielseitigen Performern, Akrobaten, Jongleuren, Percussionisten, Tänzern, Sängern und Musikern. Mit dabei sind zum Beispiel die „Knochenbrecher“ George und Daimon, bekannt aus der RTL-Sendung „Das Supertalent“, die ihre Körper auf unglaubliche Weise verbiegen und verrenken können. Oder der 35-jährige Winston Carter alias „Winston - The Human Waterfountain“, der als menschlicher Springbrunnen das Publikum in Erstaunen versetzt. Oder die „African Dancers“, die ein wahres Feuerwerk an Lebensfreude auf der Bühne zünden.

Weitere Infos unter www.jabula-africa.com.

(Report Anzeigenblatt)