| 09.42 Uhr

Abgeordnete bleiben dran am Bahnhof

Abgeordnete bleiben dran am Bahnhof
Die Ausschreibung hat nicht geklappt, die Bahnhofstür lässt auf sich warten. Bis dahin zieht es durchs Foyer. FOTO: Ulrike Mooz
Mönchengladbach. Nach den ersten sichtbaren Ergebnissen der Renovierungsarbeiten im Gladbacher Hauptbahnhof lassen die Mönchengladbacher Landtagsabgeordneten Hans-Willi Körfges (SPD), Andreas Terhaag (FDP), Frank Boss und Jochen Klenner (beide CDU) nicht locker. Parteiübergreifend setzen sie sich bei der Bahn AG weiter für die Umsetzung aller Arbeiten ein. Dazu trafen sie sich jetzt im Landtag mit dem Generalbevollmächtigten der Bahn in NRW, Werner Lübberink. Von der Redaktion

Sie fragten an, wann die Fahrgast-Info-Anzeigetafel wieder installiert wird und die Türen am Vordereingang wieder eingebaut werden. Die Tafel soll noch im Oktober wieder die Passagiere über die Ankunfts- und Abfahrtszeiten informieren. Mit den Türen wird es noch dauern, weil die bisherigen Ausschreibungen erfolglos gewesen sind. Der denkmalgeschützte Tunnel soll 2020 fertig gestellt sein, so die Auskunft der Bahn.

(StadtSpiegel)