| 08.41 Uhr

Sonnenlicht in der Flasche

Ich würde ja gerne sagen: während ich diese Zeilen mit meiner Feder zu Papier bringe, blicke ich nachdenklich aus dem Fenster.

Allerdings ist auch meine Welt digital und ich schreibe die Zeilen natürlich in mein Word Dokument. Was allerdings stimmt ist, dass ich mal einen Blick nach rechts werfe, um aus dem Fenster zu schauen. Es ist nasskalt, grau und noch ein wenig dunkel. Das Jahr ist gut zehn Wochen alt und wie oft waren Sie dieses Jahr schon krank? Ich kann mich an keine Zeit erinnern, in der ich von soviel "Kranksein" hörte. Gilt das auch für Sie: In zehn Wochen 2018 schon drei, vier oder fünfmal krank? Infekt, Grippe, Bronchitis oder Ähnliches? Wenn dem so ist, dann ist es keine gewagte Aussage, wenn ich Ihr Immunsystem als schwach deklariere. Ein Vitamin (eigentlich ist es ein Hormon), das eine durchaus positive Wirkung auf Ihr Immunsystem hat, ist Vitamin D.

Es ist an mehr als tausend physiologischen Prozessen beteiligt, und schockierenderweise kann man über das Vitamin D-Level von Menschen in Europa folgende Aussage als wahr bezeichnen: "Wenn Sie nördlich von Lissabon leben, haben Sie vermutlich ein Vitamin D Defizit." Warum ist das so? Nochmal kurz der Blick nach draußen, ganz einfach wir bekommen viel zu wenig Sonne ab.

Daher empfehle ich jedem meiner Kunden, und hier reden wir nicht von Beweggründen der "Performance", sondern rein vom gesundheitlichen Aspekt, mit Vitamin D zu supplementieren. Weniger krank, mehr Energie und besser gelaunt klingt wie eine neue Hipster-Droge aus dem Chemie-Labor, das sind aber einfach die Effekte, die man erzielen kann, wenn man etwas Essentielles wie Vitamin D auf ein NORMALES Level bringt.
Sollten Sie Fragen haben zu diesem Thema, eine Produktempfehlung wünschen oder vielleicht nehmen Sie schon zusätzlich Vitamin D und hätten gerne meine Meinung zu Ihrem Produkt, schreiben Sie mir einfach eine Mail.