| 10.28 Uhr

Keine Kohlenhydrate VOR dem Training!

Kohlenhydrate vor dem Training essen, damit ich beim Training genügend Energie habe?

Ein Grundsatz, der meiner Meinung nach eher ein Mythos ist. Die Denkweise ähnelt dem Grundsatz: viele Kohlenhydrate zum Frühstück, ich brauche ja Energie für den Tag. Wer die Kolumne schon ein wenig länger verfolgt, weiß, dass ich kein Freund von Kohlenhydraten zum Frühstück bin.

Aus dem gleichen Grund rate ich auch jedem meiner Kunden davon ab, Kohlenhydrate unmittelbar vor dem Training zu essen. Warum? Ganz einfach: Kohlenhydrate sorgen für ein höheres Aufkommen von Serotonin im Körper. Serotonin ist nicht grundlegend schlecht, allerdings versetzt es Sie in einen entspannten Zustand. Sie werden müde! Aus meiner Sicht ist das nicht die optimale geistige Verfassung für ein gutes Fitnesstraining. Meine Empfehlung: ein paar Paranüsse oder Mandeln und dazu eine handvoll Blaubeeren! So steigern Sie die Level von Dopamin und Acetylcholin in Ihrem Gehirn, was für mehr Motivation und Konzentration beim Training sorgt.

Ein weiterer simpler Weg das Dopaminlevel und somit die Motivation für das Training zu erfüllen: ein doppelter Espresso vor dem Training! Zwei einfache Tipps, um mehr aus Ihren Training herauszuholen, ohne auf teure Chemiebomben wie "Trainingsbooster" zurückzugreifen. Viel Spaß beim Ausprobieren und schreiben Sie mir doch, ob Sie einen Unterschied merken.