| 10.42 Uhr

Coach Micha
Fortschritt messen

Coach Micha: Fortschritt messen
Coach Micha
Mönchengladbach. Immer wieder nehme ich im Bezug auf Training das Wort Fortschritt in den Mund oder bringe es aufs Papier. Warum? Ganz einfach: Stillstand ist Rückschritt! Wenn Sie in etwas investieren (in dem Fall Zeit, Geld und Energie fürs Training), dann sollte sich das Ganze auch irgendwie lohnen. Von der Redaktion

Wie lässt sich Fortschritt messen? Da gibt es natürlich viele Möglichkeiten. Die bekannteste ist sicher die Waage! Sie wollen Fett verlieren? Wenn die Zahl auf der Waage kleiner wird, ist das sicherlich ein guter Ansatz! Der große Schwachpunkt ist sicherlich, dass die Waage die Körperzusammensetzung nicht berücksichtigt, das heißt den Anteil von Muskel- zu Fettmasse. Das können nur spezielle Waagen oder geschulte Leute, die eine Hautfaltenmessung mit einem sogenannten Caliper durchführen, wie ich zum Beispiel.

Ein weiteres sehr gutes Tool sind Fotos! Schießen Sie Fotos, am besten wählen Sie dafür immer dieselben Lichtverhältnisse und den gleichen Wochentag – jeder erste Montag im Monat könnte ihr Fototag sein. Vielleicht ist das Ergebnis von Monat eins zu zwei noch nicht gravierend, aber denken Sie mal an Monat fünf oder neun, da kann sich unfassbar viel verändern.

Eine weitere und sehr offensichtliche Möglichkeit ist das Fitnessstudio und die Gewichte: sie werden stärker? Prima, dann sind Sie auf dem richtigen Weg!

Etwas subjektiver, aber auch ein Anzeichen, das man nicht unter den Tisch fallen lassen sollte: die Klamotten sitzen anders! Es gibt viele Wege, Fortschritt zu messen,. Jeder hat vor und Nachteile. Achten Sie darauf! Wenn die Waage vielleicht mal nicht das anzeigt, was Sie sich wünschen, muss das nicht bedeuten, dass sich nichts tut!

(StadtSpiegel)