| 09.38 Uhr

Anti-Stress Tipp #1

Ein großer, häufig unsichtbarer Feind für unsere Gesundheit ist heutzutage ganz klar Stress.

Egal, wohin man geht, egal, wen man fragt, gefühlt ist jeder im Stress. Stress ist allgegenwärtig. Stress kann hin und wieder auch gut sein, uns motivieren und zu Bestleistungen antreiben, allerdings sollte jeder bedacht sein, dass die stressigen Phasen auch ein Ende finden und sich nicht durch das ganze Jahr ziehen.

Ein simpler Trick, um zwischen all der Arbeit, E-Mails, Lernen für Klausuren, Streit mit dem Partner, Sport, Social Media, dem leeren Handy-Akku und was einen sonst so stresst, ein wenig Ruhe und Entspannung zu finden: nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit. Am besten suchen Sie sich einen Platz, an dem Sie kurz ungestört sind und dann atmen Sie. "Atmen? Aber das mache ich doch ständig!?" Ich hoffe sehr, dass Sie das ständig machen, aber wann atmen Sie auch mal bewusst? Oft sind es die kleinen Dinge, die große Wirkung erzielen.

5 Minuten bewusst atmen. Tief durch die Nase ein- und durch den Mund ausatmen. Am besten in einem Verhältnis von 1 zu 2 bis 3, das heißt, wenn Sie 3 Sekunden einatmen, sollte das Ausatmen mindestens 6 dauern. Ganz einfacher Tipp, um kurz Energie zu tanken und den Stress um einen herum zu reduzieren. Probieren Sie es aus. Kostet nichts und braucht kein weiteres Equipment!