| 10.43 Uhr

Zeit für ein Statement

Mönchengladbach. Heute Mittag hat Borussia seinen „schrägen“ Neubau, vis a vis zum Stadion, eingeweiht. Hier sind Hotel, Museum, Fohlenshop, medizinische Abteilung und Mitarbeiterbüros untergebracht. Ein Meilenstein für den Klub, der seit knapp 20 Jahren seine Entwicklung abseits des Platzes konsequent vorantreibt. Dass jene „auf“ dem Platz ebenfalls in die richtige Richtung geht, daran kann auch die 0:3-Heimpleite gegen Hertha BSC Berlin am vergangenen Wochenende nichts ändern. Wichtig für die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking ist nun, beim kommenden Auswärtsspiel bei bissigen Frankfurtern direkt eine Reaktion zu zeigen. Gegen Berlin fehlte die selbstverständliche Sicherheit in der Defensive sowie die effektive Chancenverwertung der vergangenen Wochen. Bei den Hessen, deren physische Spielweise der Borussia nicht gerade liegt, können die Gladbacher ein echtes Statement setzen: Kehren sie mit Zählbarem heim, haben sie fürs Erste einen direkten Konkurrenten im Kampf um die internationalen Plätze auf Distanz gehalten. Tun sie es nicht, erhöht sich der Druck vor den kommenden Heimspielen gegen Wolfsburg (die auch nach Europa wollen) und die Bayern (die noch Meister werden wollen) enorm. Von Jan Finken
(StadtSpiegel)