| 11.51 Uhr

Meine Startelf: Zum Heimspiel gegen Mainz

Meine Startelf: Zum Heimspiel gegen Mainz
M’gladbach. Mit elf richtigen Tipps in den Borussia-Park - so einfach sind die Regeln bei unserem Tippspiel „Meine Startelf“. Wer zum Spiel gegen Borussia Dortmund am kommenden Samstag die richtigen elf Spieler aufstellt, ist dem Stadionbesuch ganz nah. Von der Redaktion

Es ist zum Haare raufen. Egal wen André Schubert derzeit aufstellt oder einwechselt, die Borussen überbieten sich beim Vergeben bester Torchancen. Die Serie von nicht gewonnen Spielen in der Bundesliga hat sich mittlerweile auf sieben ausgeweitet. Und ausgerechnet jetzt muss man auch noch zu Borussia Dortmund, wo in den letzten Jahren eher wenig zu holen war. Vielleicht zieht Schubert ja aufstellungstechnisch ein paar Joker aus dem Hut. Und vielleicht haben Sie ja die gleichen Gedanken wie der VfL-Coach. Denn darum geht es bei unserem Tippspiel „Meine Startelf“.

Der Haken: Sie müssen bis zwei Stunden vor dem Spiel die gleichen elf Spieler aufstellen, die anschließend auch für die Borussia in der Bundesliga antreten. Jede Woche aufs Neue sind Sie also als Experte gefragt! Bis Samstag, 13.30 Uhr, haben Sie nun Zeit zu entscheiden, welche elf Spieler in Dortmund auflaufen werden. Natürlich soll Ihr Fachwissen nicht unbelohnt bleiben. Derjenige, der bis zwei Stunden vor Anpfiff die richtige Startelf getippt hat, darf sich auf einen tollen Gewinn freuen. In dieser Woche warten zwei Karten für das kommende Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 (Sonntag, 11. Dezember, 15.30 Uhr) auf den besten Tipper. Wenn das kein Grund ist mitzumachen. Sollten mehrere Tipper die richtige Startelf eingegeben haben, entscheidet das Los. Wenn keiner der Tipper die richtigen elf Spieler aufgestellt hat, geht der Preis an denjenigen, der zumindest zehn Spieler in seiner Startelf richtig hatte.

Und so geht’s: Einfach auf die Webseite www.meinestartelf.de gehen und los geht’s. Zu allen Spielern finden Sie die aktuellen Spieldaten und können dann ganz einfach per Mausklick entscheiden, welche Spieler die erste Elf bilden. Die Positionen der Spieler spielen dabei keine Rolle, wichtig ist nur, die richtigen elf Spieler auszuwählen. Nachdem Sie Ihre persönliche Startelf gewählt habt, müssen Sie nur noch Ihren Namen, Anschrift, Geburtsdatum und eMail-Adresse angeben, und schon sitzen Sie auf der Trainerbank.

(StadtSpiegel)